69

Ablauf einer Rehabilitations-Maßnahme

Die Reha-Maßnahme startet mit einer ärztlichen Eingangsuntersuchung, bei der über die Ausgestaltung des Therapieplanes nach Vorgaben der Kostenträger entschieden wird.

Die Regelzeit beträgt 15 Therapietage, dementsprechend 3 Wochen, denn die Wochenenden verbringen Sie natürlich in Ihrem eigenen zu Hause. Ein Therapietag dauert je nach Kostenträger  ca. 4-6 Stunden täglich und umfasst vielseitige Therapie aus mehreren Bereichen. Dazu gehören:

  •       Ärztliche Untersuchungen
  •       Krankengymnastische Behandlungen
  •       Physikalische Anwendungen (Massage, Lymphdrainage, Fango, Elektrotherapie, passive                Mobilisation)
  •       Ergotherapeutische Maßnahmen
  •       Gruppengymnastik (z.B. Liegegymnastik, Sitzgymnastik, Funktionsgymnastik)
  •       Arbeitstherapien
  •       Vorträge
  •       Soziale Beratung
  •       Psychologische Gruppen- oder Einzelgespräche
  •       Ernährungsberatung

Außerdem ist an jedem Tag eine Mittagspause mit Mittagessen enthalten.

Am Ende der Rehabilitationsmaßnahme werden in der ärztlichen Abschlussuntersuchung das Ergebnis und die Nachbehandlung besprochen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen